Übersetzerverzeichnis   

Suchergebnis

   

Durakovic, Irma


geboren 1983 in Sarajevo
lebt in Wien/Sarajevo, Bosnien-Herzegowina



Quellsprachen



Deutsch

Zielsprachen



Bosnisch

Sachgebiete



Literatur der klassischen Moderne, Gegenwartsliteratur



Kontakt



Hladivode br. 13
71000 Sarajevo


durakovicir@hotmail.com



Vita



 

 

Name: Irma Duraković, Mag. phil.

Geburtsdatum, - ort: 17.03.1983, Sarajevo,(Bosnien-Herzegowina)

 

Schulbildung, Studium:

 

1989-1992: Grundschule in Sarajevo

1992-1997: Grund- und Realschule in Kandern (Deutschland)

1997-2001: Bautechnische Mittelschule in Sarajevo mit Abitur

2001-2002: Studium der Hydrotechnik an der Bautechnischen Fakultät in Sarajevo

2002-2003: Studium der Germanistik an der Philosophischen Fakultät der Universität Sarajevo

2004-2009: Diplomstudium der Deutschen Philologie und der Theater-, Film- und Medienwissenschaften an der Philologisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät in Wien, Magisterarbeit zum Thema „Wahrnehmung und Erinnerung in Rainer Maria Rilkes Aufzeichnungen des Malte Laurids Brigge“, Mentor: Prof. Dr. Michael Rohrwasser

Seit 2009: Doktorstudium der Deutschen Philologie in Wien, Arbeitstitel der Doktorarbeit: „Träume der Moderne. Traumkonzepte in der deutschsprachigen Literatur um 1900“

Seit Oktober 2010: Herder-Stipendiatin an der Universität Wien

 

Mitgliedschaften:

Südosteuropäischer Germanistenverband

ZINK- Inkubator für Forschung und Wissenschaft (Sarajevo)

 

Publikationsverzeichnis:

Aufsätze, Essays und Rezensionen:

1.Nogometna kinematografija. –In: Status 10/2006, S. 204-209.

2.Film i religija. Povijest jednog složenog odnosa u kratkim crtama. –In: Status 11/2007, S. 84-87.

3.„...im toten Winkel unserer selbst...“. Das distanzierte Sehen in Das Abenteuerliche Herz Ernst Jünders und der Bezug zur inneren Emigration. –In: Pismo. Zeitschrift für Sprach- und Literaturwissenschaft, IV/1 (2008), S. 266-286.

4.Wahrnehmungsraum in Rainer Maria Rilkes Aufzeichnungen des Malte Laurids Brigge. –In: Pismo. Zeitschrift für Sprach- und Literaturwissenschaft, VII/1 (2009), S. 271-292.

5.O diskurs fotografije u filmu Blow-Up M. Antonionia. –In: SOPHOS. Časopis mladih istraživača/ A Young Researchers´ Journal, Filozofski fakultet Sarajevo, No.3/2010, S. 43-63.

6.Identitätskonstruke in Leo Perutz's Romanen. –In: Nomen es omen. Name und Identität in Sprache, Literatur und Kultur. Hrg. von Zorica Nikolovska u.a., Skoplje (erscheint Anfang 2011).

 

7.Kafkino kinematografsko pripovijedanje. (Peter André Alt: Kafka und der Film. Über kinematographisches Erzählen. München: C.H. Beck 2009, str. 237). -In: Pismo. Zeitschrift für Sprach- und Literaturwissenschaft, VII/1 (2009), S. 372-373.

8.Nuevo Cine Mexicano. (Film-Konzepte: Die jungen Mexikaner (heft 15), hrg. Thomas Koebner und Fabienne Liptay, München: Edition text+kritik in Richard Boorberg, 2009/8, S. 111). –In: Pismo. Zeitschrift für Sprach- und Literaturwissenschaft, (In Druck).

 

Literarische Beiträge und Übersetzungen:

 

1.Glücklich verstummte Freiheit – ein Märchen. In: Ein Hund läuft durch die Republik. Geschichten aus Bosnien, hrg. Juli Zeh, David Finck u. Oskar Terš, Frankfurt am Main: Schöffling & Co, 2004, str. 107-120.

2.Bosanske narodne bajke/ Übersetzung der Sammlung Bosnische Volksmärchen von Milena Mrazovic-Preindlsberger, Sarajevo: Libris 2009.

 

3.Hugo von Hofmannsthal: Nadomjestak za snove/ Übersetzung des Aufsatzes Der Ersatz für die Träume, SOPHOS. Časopis mladih istraživača/ A Young Researchers´ Journal, Filozofski fakultet Sarajevo, No. 3/2010.

4.Leo Perutz: Noći ispod kamenog mosta./ Übersetzung des Romans Nachts unter der steinernen Brücke, Zenica: Vrijeme (In Druck)

Konferenzen:

Organisation:

Oktober 2010 – Januar 2011: Vorlseungszyklus an der Philosophischen Fakultät in Sarajevo zum Thema Raum und Identität im Film des 21. Jahrhunderts.

 

Teilnahme an germanistischen Konferenzen:

 

20.11.- 22.11. 2008 Teilnahme an der jährlichen Konferenz des Südosteuropäischen Germanistenverbands in Zadar auf das Thema Mobilität und Kontakt: Deutsche Sprache, Literatur und Kultur in ihrer Beziehung zum südosteuropäischen Raum, mit eigenem Referat.

28.10.- 30.10. 2009 Teilnahme an der jährlichen Konferenz des Südosteuropäischen Germanistenverbands in Ohrid auf das Thema Nomen est omen- Name und Identität in Sprache, Literatur und Kultur, mit eigenem Referat.

23. - 27. Juni 2010 Teilnahme an der Konferenz in Dubrovnik auf das Thema Religionsphilosophie heute: Postsäkulare Phänomene von Religion, mit eigenem Referat.