Übersetzerverzeichnis   

Suchergebnis

   

Newman, RafaëL


geboren 1964 in Montréal
lebt in Zürich, Schweiz



Quellsprachen



Deutsch, Französisch

Zielsprachen



Englisch

Sachgebiete



Lyrik, Erzählungen, Romane, Belletristik, Essays, Drehbücher; Literaturwissenschaft, Kulturwissenschaft, Kunstwissenschaft; Kritik



Kontakt



Josefstrasse 92
8005 Zürich
+41-43-244-9627

rnewman@gmx.net http://www.kontrast.ch, www.newmantrans.ch



Vita



Ausbildung

 

1994: Ph.D., Komparatistik und Altertumswissenschaft, Princeton University.

 

1993: Forschungsaufenthalt, Ecole normale supérieure, Paris.

 

1991: Forschungsaufenthalt, Seminar für Altphilologie, Freie Universität Berlin.

 

1990: M.A., Komparatistik und Altertumswissenschaft, Princeton University.

 

1986: B.A., Altertumswissenschaft, University of Toronto.

 

 

Berufliche Laufbahn & professionelle Tätigkeiten

 

Inhaber, Rafaël Newman Translations, Zürich (2006-Gegenwart).

 

Mitglied, Ateliergemeinschaft Kontrast, Zürich (2006-Gegenwart).

 

Übersetzer, CLS Communication AG, Zürich (2001-2006).

 

Freischaffender Übersetzer und Lektor (1999-2006).

 

Organisator „Different Worlds“, eine Filmreihe am Zürcher Filmpodium im Auftrag des Zürcher Lerhhauses (2004).

 

Übersetzer und Lektor, Syntax Übersetzungen AG, Zürich (1999-2001).

 

Lehrbeauftragter, Englisches Seminar, Universität Zürich, Zürich (Sommer 1999).

 

Mitarbeiter, du: Die Zeitschrift der Kultur, Zürich (1998-2003) – verantwortlich für monatliche Einführung zur internationalen Ausgabe bzw. Übersetzungen ins Englische.

 

Lehrbeauftragter, Department of Comparative Literature, University of Washington, Seattle (1994-1997).

 

Lehrbeauftragter, Department of Comparative Literature, Princeton University, Princeton (1990-1992).

 

 

Publikationen

 

Bücher

 

Contemporary Jewish Writing in Switzerland: An Anthology (Lincoln: University of Nebraska Press, 2002).

 

Zweifache Eigenheit: Neuere jüdische Literatur in der Schweiz (Zurich: Limmat Verlag, 2001).

 

The Visible God: Staging the History of Money (Lanham: University Press of America, 1999).

 

Artikel

 

„‚Rational‛ begründete Diskriminierungen“, Rote Revue: Zeitschrift für Politik, Wirtschaft und Kultur Nr. 1 (2006), S. 46-48.

 

„Zwischen Abgrenzung und Offenheit. Different Worlds“, Lamed 4-6, Dezember 2005, S. 17-18.

 

„Wie wir andere zu anderen machen“, ein Interview mit der Kulturwissenschaftlerin Ella Shohat, WOZ Die Wochenzeitung Nr. 3, 20. Januar 2005, S. 17-18.

 

„Different Worlds: Zwischen Abgrenzung und Offenheit“, Programmzeitschrift des Zürcher Filmpodiums (November/Dezember 2004), S. 10-11.

 

„Binjamin der Lügner?,“ in Sebastian Hefti (Hg.), …alias Wilkomirski: Die Holocaust-Travestie (Berlin: Jüdische Verlagsanstalt, 2002), S. 175-196.

 

„Odysseus’ Tattoo: On Daniel Ganzfried’s Der Absender and Binjamin Wilkomirski’s Bruchstücke,“ mit Caroline Wiedmer, in Gerhard Richter (Hg.), Literary Friendship, Literary Paternity: Studies in Honor of Stanley Corngold (Chapel Hill: University of North Carolina Press, 2002), S. 297-320.

 

„‘...eine Schau in die Welt ... ihr ganz nahe zu sein und ferne zugleich’: Zur jüdischen Kultur in der Schweiz der Nachkriegszeit,“ in Zeitschrift für deutsche Philologie (Beiheft 2002), S. 174-188.

 

„Schreibstoff,“ Rezension von Le Temps des Cerises von Sylviane Roche, Rote Revue: Zeitschrift für Politik, Wirtschaft und Kultur Nr. 2 (2000), S. 45-47.

 

„Heine's Aristophanes: Compromise Formations and the Ambivalence of Carnival,“ Comparative Literature, Band 49, Nummer 3 (Sommer 1997), S. 227-240.

 

Übersetzungen (Auswahl)

 

Heinz Egger, Gehzeiten ׀ Strange Tidings, mit Beiträgen von Sabine Arlitt, Hans Baumann, Werner Morlang & Konrad Tobler (Düsseldorf: Richter Verlag, 2006).

 

Bruno Abegg & Barbara Lüthi (Hg.), Small Number, Big Impact. Schweizer Einwanderung in die USA (Zürich: NZZ Verlag, 2006).

 

Melinda Nadj Abonji & Jurczok 1001, Voice/Beatbox/Violin (Masterplanet, 2006).

 

Die Schweizer Psalme (inoffizielle englische Version auf einer CD im Auftrag der Präsenz Schweiz, 2005).

 

Christian Schmidt et al., Journey for Peace (Zürich: Kontrast Verlag, 2005).

 

Bernard Imhasly & Christian Schmidt, Khadi – Ein feines Tuch (Zürich: Kontrast Verlag, 2002).

 

Nadine Olonetzky et al., Fotobot Internet Portraits: Die besten Selbstportraits aus 365 Tagen (Zürich: Kontrast Verlag, 2002).

 

Katja Herlach, “Tom Wasmuth at the Drawing Board,” in Tom Wasmuth, Selected Works (Zürich: Edition Marlene Frei, 2002).

 

Nadine Olonetzky, “Polaroid: Almost Like Real Life,” du: Die Zeitschrift der Kultur, Nr. 727 (Juni 2002), S. 3-4.

 

Ursula Sinnreich, “Holes in the Pattern: How Rosemarie Trockel Dissects the Hegemonic Gaze,” du: Die Zeitschrift der Kultur, Nr. 725 (April 2002), S. 3-4.

 

Melinda Nadj Abonji, Mensch über Mensch, Katalog Ausstellung Per Traasdahl, 2001.

 

Marco Meier, “Hoping for the Slightest Sign of Truth,” du: Die Zeitschrift der Kultur, Nr. 717 (Juni 2001), S. 3-4.

 

Ursula Sinnreich, “Freedom. The Harpoons Are Flying,” du: Die Zeitschrift der Kultur, No. 713 (Februar 2001), S. 3-4.

 

Boris Groys, “A Short Introduction to Conjuring with Data,” du: Die Zeitschrift der Kultur, Nr. 711 (November 2000), S. 2-4.

 

Bice Curiger (et al.), Fresh Cream: Contemporary Art in Culture (London: Phaidon Press, 2000).

 

Barbara Basting, “Color Is a Question of Taste,” du: Die Zeitschrift der Kultur, Nr. 708/9 (Juli/August 2000), S. 3-4.

 

“Tate Modern: By Herzog and de Meuron,” du: Die Zeitschrift der Kultur, Nr. 706 (Mai 2000).

 

Hugo Loetscher, “The Hinterland of the Hinterland,” du: Die Zeitschrift der Kultur, Nr. 704 (März 2000), S. 3-4.

 

Barbara Basting, “The Collector’s Century,” du: Die Zeitschrift der Kultur, Nr. 703 (Februar 2000), S. 3-4.

 

Bernadette Conrad, “From One World to the Other: The Gallery Owner Pablo Stähli,” du: Die Zeitschrift der Kultur, Nr. 695 (Mai 1999), S. 3-4.

 

Nadine Olonetzky, “The Intimate Regard,” du: Die Zeitschrift der Kultur, Nr. 694 (April 1999), S. 3-4.

 

 

Filmübersetzungen bzw. -untertitelungen

 

Superland (Spielfilm, Reg. Samir – in Arbeit), Drehbuch (2006).

 

The Executioners (Spielfilm, Charles Lewinsky – in Arbeit), Drehbuch (2006).

 

Nachbeben (Spielfilm, Reg. Stina Werenfels), Untertitel (2006).

 

Ich war nicht dabei (Dokumentarfilm, Reg. Raimund Ulbrich, 2005).

 

Forget Baghdad (Dokumentarfilm, Reg. Samir), Filmkommentar (2002).

 

Studers erster Fall (Spielfilm, Reg. Sabine Boss), Untertitel (2001).

 

Aufhellungen im Laufe des Tages (Kurzfilm, Reg. Anna-Lydia Florin), Untertitel (2001).

 

Die Beule (Kurzfilm, Reg. Sarah Derendinger), Untertitel (2001).

 

 

Vorträge an Konferenzen, eingeladene Vorträge (1988-Gegenwart)

 

Details auf Anfrage.

 

 

Lehrveranstaltungen (1989-1999)

 

Details auf Anfrage.

 





Auszeichnungen



Übersetzungsstipendium der Pro Helvetia (2000). Werkbeitrag der UBS-Kulturstiftung (1999). DAAD-Stipendium für das University of Chicago Summer Seminar zum Thema “Multiculturalism in the New Germany” Potsdam (1998). Forschungsstipendium für Doktoranden vom Social Science and Humanities Research Council of Canada (1993-1994). Forschungsstipendium für Doktoranden vom Mellon Foundation (1987-1993). DAAD-Direktstipendium an der Freien Universität Berlin (1990-91)